Start Aktuelles aus dem Schulleben

Aktuelles aus dem Schulleben

Informationsabend „Internet- und Computerspielsucht – Medienkompetenz entwickeln“

 

Am Dienstag, dem 26. März 2019 darf ich alle Interessierten um 19 Uhr zu einem Informationsabend zum Thema „Internet- und Computerspielsucht – Medienkompetenz entwickeln“ in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V. an die St. Martinus Grundschule Ediger-Eller einladen.

Frau Eva Heitkötter vom Caritasverband informiert über die steigenden Gefahren eines zu häufigen und unkontrollierten Umgangs mit dem Medium Computer.

Bei dieser Thematik handelt es sich um ein sehr aktuelles Thema, das auch im Bereich der Grundschule immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Eltern Ihr Interesse durch zahlreiches Erscheinen signalisieren würden.

 

Wir sammeln gebrauchte Schuhe!!!!

 

In Zusammenarbeit mit dem Basarteam Ediger-Eller sammeln die Grundschule und der Kindergarten Ediger-Eller gebrauchte Schuhe.

Diese werden an ein Recycling-Unternehmen weitergeleitet, das die Schuhe an Menschen, die sie noch brauchen können, weitergibt.

Der Erlös des Schuhverkaufs kommt den Kindern aus Ediger-Eller zugute.

Wir rufen hiermit alle Bewohner aus Ediger-Eller auf: Machen Sie mit bei der Aktion. Werfen Sie Ihre gut erhaltenen Schuhe (keine kaputten Schuhe) nicht einfach in den Müll, sondern bringen Sie sie uns bzw. werfen Sie sie in die Sammelkisten im Eingangsbereich der Schule oder des Kindergartens ein. Nach Absprache können Sie die Schuhe auch direkt bei Carmen Dünzen oder Daniela Treis abgeben.

 

Freiwilliges Soziales Jahr an der Ganztagsschule Ediger-Eller

 

Zum 12. August 2019 (Schuljahr 2019/2020) sucht die Grundschule Ediger-Eller eine junge engagierte Person ab 18 Jahren, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren möchte.

 

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht. Sie betreuen die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, begleiten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen.

 

Besonders für diejenigen, die ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstreben, bietet das FSJ in der Ganztagsschule eine tolle Möglichkeit, das Berufsleben kennenzulernen. Die jungen Menschen können testen, ob sie den Herausforderungen dieses Berufsfeldes gewachsen sind.

 

Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld in Höhe von 340€, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, in denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.

Zudem wird das FSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

 

Interessierte können sich in der Grundschule bei Herrn Wassweiler, Tel. 02675/343, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder online beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz –Träger des FSJ- unter www.fsj-ganztagsschule.de informieren und bewerben.

Krankheitsbedingt müssen die für den 7. März um 19 Uhr geplanten

 

Vorwahlen zum Landeselternbeirat


auf den 21. März um 19 Uhr verschoben werden!

"Judo" an der Grundschule Ediger-Eller

 

 

 

Kurz vor den ersten Winterferien stand die Grundschule Ediger-Eller am 14. Februar unter dem Motto "Tag des Judo".

Frau Lippert und Frau Flock, zwei engagierte Judoka des Judoclubs Cochem und Projektleiter des Ganztagsschulprojektes "Judo", führten den "Tag des Judo" in der Sporthalle der Grundschule durch.

Hierbei lernten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 - 4 auf sportliche Weise den Umgang mit Aggresionen.

Anlass hierfür ist der Rahmenlehrplan für Sport in der Grundschule, in dem das Thema "Ringen und Raufen" als fester Bestandteil des Unterrichtskonzeptes in den Klassenstufen 1 - 4 genannt wird.

 

 

 

Eine Woche später, am 19. Februar, fand ein Judowettkampf der Grundschulen in Uersfeld statt.

Die Schülerinnen und Schüler der St. Martinus Grundschule nahmen daran mit zwei Jungen- und einer Mädchenmannschaft teil.

Außerdem konnte in diesem Jahr eine Jungendmannschaft am Judowettkampf "Jugend trainiert für Olympia" teilnehmen.

Weitere Beiträge...