Start Aktuelles aus dem Schulleben

Aktuelles aus dem Schulleben

Klassenfahrt der Klasse 4 ins Waldjugendheim Kolbenstein

Am Mittwoch, dem 24. Oktober war der große Tag endlich da. Die dreitägige Klassenfahrt,  auf die sich die Jungen und Mädchen der 4. Klasse schon lange gefreut hatten, konnte starten.

Der Bus brachte die Schülerinnen und Schüler in das Waldjugendheim Kolbenstein, einem ehemaligen Forsthaus in der Nähe der Stadt Boppard.

 

Begleitet wurde die Gruppe von ihrer Klassenlehrerin Frau Klemm, Herrn Wassweiler und einen Tag auch von der ehemaligen Lehrerin der St. Martinus Grundschule Frau Feiden, die sich dankenswerterweise dazu bereit erklärt hatte.

Am Nachmittag des ersten Tages ging es dann direkt mit der Hunsrückbahn in das nahegelegene Boppard, wo sich die Klasse begeistert das rekordverdächtige Niedrigwasser des Rheins vor Ort anschauen konnte.

Zurück im Haus Kolbenstein fand dann am Ende des ersten Tages eine Nachtwanderung durch den stockfinsteren Wald statt.

Die tolle Einrichtung des Jugendheims begeisterte bereits beim Betreten des Hauses sowohl die Schüler als auch die Lehrer.

Gemeinsam mit dem Förster entdeckten die Schüler während der drei Tage Bäume und Lebewesen des Waldes. In der Werkstatt des Waldjugendhauses durften die Schüler außerdem mit Holz und anderen Naturmaterialien basteln, wobei sie ihre Kreativität unter Beweis stellten.


Präventionsprojekt "Skipping Hearts" der Deutschen Herzstiftung erneut

an der Grundschule Ediger-Eller

 



Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert, welches am Dienstag, dem 25. September 2018 für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 an der Grundschule Ediger-Eller stattfand.

An den Grundschulen wird den Kindern die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt.
Aktuell wird das Bewegungsprogramm in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern und im Saarland durchgeführt und hat bundesweit mit über 3 000 Workshops schätzungsweise weit über 150 000 Kinder erreicht.
Angeboten wird ein kostenfreier zweistündiger Basis-Kurs in der Schule. Bei Interesse kann sich daran ein Aufbau-Training anschließen, das die Kinder für einen Schulwettkampf vorbereitet. Der Basis-Kurs besteht aus einem angeleiteten Workshop und vermittelt zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können.

Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten, wie Ausdauer und Koordination.

Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben.

Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

 

Am Ende des Kurses präsentierten die Drittklässler die neu erworbenen Fertigkeiten ihren Mitschülerinnen, Mitschülern und einigen interessierten Eltern.

 

Sicherheitswesten für unsere Erstklässler

Die dunkle Jahreszeit hat wieder begonnen. Wenn die Kinder jetzt morgens im Dunkeln das Haus verlassen, um zur Schule zu gehen, sind sie viel schlechter zu sehen als in den helleren Sommermonaten. Um für Auto- und Fahrradfahrer besser und schneller sichtbar zu sein, schenkte der ADAC unseren Erstklässlern jetzt Sicherheitswesten. Diese Westen leuchten besonders stark, sodass die Kinder auch in der Dunkelheit gut zu sehen sind. Vielen Dank sagen die Schüler der ersten Klasse der Grundschule Ediger-Eller!

Erneut große Unterstützung durch den Förderverein der Grundschule

im Schuljahr 2017 / 2018

 

Auch im abgelaufenen Schuljahr 2017 / 2018 hat der Förderverein der St. Martinus Grundschule die Schülerinnen und Schüler bei vielen wichtigen Projekten unterstützt, die ohne diese Hilfe nicht möglich gewesen wären.

 

Förderleistungen Schuljahr 2017/2018

 

Zuschuss zur Klassenfahrt der Klasse 4 ins Haus Kolbenstein (150€)

 

Fahrtkosten zur Lego-Ausstellung aller Schüler nach Traben-Trarbach (170€)

 

Selbstbehauptungskurs für alle Schüler (350€)

 

Gürtelprüfung der Kinder des Judo-Projekts (220€)

 

Zuschuss zu den Materialkosten für das Kunstprojekt mit der IGS Zell (50€)

 

Wasser für den Wasserspender (330€)

 

Bastelsets + Aufbewahrungsboxen für das LEGO-Projekt (520€)

 

Spiel- und Bastelmaterial für Schulhof und Spieleraum (690€)

 

Organisation und Finanzierung der "Betreuenden Grundschule"

 

Die Mitgliedsbeiträge in Höhe von 10 € pro Jahr kommen so jedem der Schülerinnen und Schüler zugute.

Ich möchte in diesem Rahmen noch einmal auf die für unsere Schule sehr wertvolle Unterstützung seitens des Fördervereins aufmerksam machen und so vielleicht weitere Eltern dazu motivieren, dem Förderverein beizutreten und die Schule so zu unterstützen. (Beitrittsformular)

 

Gleichzeitig will ich auf die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins hinweisen. Diese findet am 6. November ab 19.00 Uhr im Klassenraum des ersten Schuljahres statt. Hierzu sind alle Eltern und Interessierten recht herzlich eingeladen.

 

Außerdem möchte ich mich im Namen der Schülerinnen und Schüler und im Namen des Kollegiums der St. Martinus Grundschule Ediger-Eller bei der ersten Vorsitzenden Daniela Treis, der zweiten Vorsitzenden Heike Treis und dem Kassierer Dirk Kaufmann recht herzlich für deren Unterstützung bedanken!

 

Karl-Josef Wassweiler,

Komm. Schulleiter

Vogelschutzinitiative "Hermann Schausten" startet

an der St. Martinus Grundschule Ediger-Eller

 

 

Am Dienstag, dem 11. September 2018 trafen sich die Zweitklässler der St. Martinus Grundschule Ediger-Eller und deren Klassenlehrerin Frau Lenz mit Herrn Krötz, dem ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde und Frau Werner von der Rucksackschule des Forstamtes Cochem, um gemeinsam Nistkästen für Vögel zu bauen. Auf den Weg gebracht wurde das Projekt durch Herrn Krötz, der bei seinen Spaziergängen immer mehr kaputte Nistkästen entdeckte, die der ehemalige Naturschutzbeauftragte des Kreises Cochem-Zell Hermann Schausten angebracht hatte.

Nach einer kurzen Einführung in die Thematik "Vogelkunde" durch Frau Werner konnten die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung zahlreicher Eltern und Großeltern ihre Nistkästen zusammenbauen und gestalten.

Mit erneuter Hilfe zahlreicher Eltern und Großeltern wurden die fertigen Nistkästen am 12. September oberhalb von Ediger-Eller aufgehängt. Dabei begleitete auch Roland Schausten, ein Sohn von Hermann Schausten, die Gruppe.

Dieser hatte, zusammen mit seinem Bruder Ronny und mit Unterstützung des Heimat- und Verkehrsvereins Ediger-Eller, die Bausätze für die Nistkästen finanziert.

Mit dem Aufhängen der Nistkästen ist das Projekt für die Kinder allerdings noch nicht beendet, da die Nistkästen auch künftig gepflegt werden müssen.

Im Herbst 2019 ist dazu ein gemeinsamer Wandertag mit Frau Werner vom Forstamt Cochem geplant, bei dem geschaut wird, welche Vogelarten die einzelnen Nistkästen besiedelt haben und bei der die Nistkästen anschließend auch gereinigt werden sollen.

 

Außerdem ist geplant, einen Nistkasten mit einer Webcam aufzuhängen, über die die Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen Klassenzimmern die Aktivitäten der Vögel verfolgen können.

Weitere Beiträge...