Start Eltern Elternbriefe

Elternbriefe

Liebe Eltern,

 

immer wieder sind Schulen das Ziel von Amokläufen oder anderen Übergriffen.

Deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, effektive Vorkehrungen zu treffen, die ein höchstmögliches Maß an Sicherheit für die Schülerinnen und Schüler bieten.

Unser Schulträger hat nun die nötigen Maßnahmen ergriffen, dies auch nun praktisch umzusetzen.

 

Zukünftig (ab Montag, dem 6. November) sind wir eine sogenannte „geschlossene“ Schule, d.h. während des Schulalltags (7.00 Uhr – 16.00 Uhr) sind die Eingangstüren zum Schulgebäude von außen verschlossen.

Wer Zutritt haben möchte, muss am Haupteingang klingeln und wird über eine Sprechanlage mit einem Ansprechpartner innerhalb der Schule verbunden.

Zudem ist an der Sprechanlage eine Kamera installiert, sodass Unbefugte sich keinen Zugang ins Schulgebäude verschaffen können.

 

Sie können sich vorstellen, dass eine Öffnung nur in dringenden Fällen möglich sein wird, da die zuständige Person ihren Arbeitsplatz dafür verlassen muss und dadurch Kinder unbeaufsichtigt zurücklässt.

 

Aus diesem Grunde wird in Zukunft die Tür nicht mehr für unwichtige Angelegenheiten, wie z.B. für vergessenen Materialien, die für die Hausaufgaben benötigt werden, geöffnet.

 

Natürlich können Sie ihr Kind für dringende Arztbesuche oder ähnliches frühzeitig, am besten nach vorheriger Absprache oder Ansage, abholen.

 

Wir bitten Sie, diese Änderung zukünftig zu berücksichtigen. Haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen, die dazu dienen, die Sicherheit Ihrer Kinder zu gewährleisten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Renate Hirschen